MÜNCHENER B–ENNALE – FEST–VAL FÜR NEUES MUS–KTHEATER
SEARCH     MENU

John Pumphrey

Der Schotte John Pumphrey studierte Gesang an der Alexander Gibson Opera School der Royal Scottish Academy of Music and Drama in Glasgow bei Stephen Robertson und schloss sein Studium 2010 mit einem Diplom am Opernstudio Flandern in Belgien ab. Von 2010 bis 2012 war der Tenor Mitglied des Opernstudios der Opéra National du Rhin, wo er u. a. als Ernesto („Don Pasquale”) und Spoletta („Tosca”) zu hören war. Es folgte ein Engagement am Stadttheater Plauen-Zwickau, wo er u. a. Ecclitico („Il mondo della luna”), Dr. Siedler („Im Weißen Rössl”) oder Pygmalion („Die schöne Galathée”) sang. In den Spielzeiten 2019 bis 2021 war er Mitglied des Ensembles des Staatstheater Nürnberg und hier in Partien wie Roderich de Weert („Der Vetter aus Dingsda”) und Frederic („The Pirates of Penzance”) zu erleben. John Pumphrey arbeitete mit Dirigent:innen wie Donald Runnicles, Patrick Fournillier, Daniele Callegari und Joana Mallwitz sowie mit Regisseur:innen wie Robert Carson, Olivier Py, Mariame Clément und Jens-Daniel Herzog zusammen. Auch als Konzert- und Liedsängersänger ist John Pumphrey tätig. Im Oktober 2013 gewann er den Preis Gabriel Fauré-Déodat de Séverac im Concours International d’Interprétation de la Mélodie Française de Toulouse.

We use cookies to ensure that we give you the best functional experience on our website. We don’t use advertising or tracking cookies or any kind of cookies that passes your data on to third parties. More info
OK
ONCE TO BE REALISED and LAB OF NEW RETURN – Performances of the DYNAMIC BIENNALE January til March 2022. LEARN MORE     +++     

GOOD

FRIENDS